GALERIE

10.000 Euro Spende für die Kindernachsorgeklinik bereits zum offiziellen Verkaufsstart des neu aufgelegten Buches

Die Kampfkunstlegende Jae-Hwa Kwon hat sein legendäres Buch „Zen-Kunst der Selbstverteidigung“ von 1970 überarbeitet und in einer limitierten Auflage von 400 Exemplaren neu aufgelegt. Unterstützt wurde er dabei von Dr. Ralph Aman (6. Dan, Großmeister aus Kulmbach).

Nach einer kurzen Demonstration der traditionellen Kampfkunst Taekwon-Do durch Dr. Ralph Aman, Claudia und Maria Denninghaus (Berliner Meisterinnen im Kwon, Jae-Hwa) sowie weitere aktive Sportler konnte die Geschäftsführerin der Kindernachsorgeklinik, Frau Sandra Bandholz, einen Spendenscheck in Höhe von € 10.000,- entgegen nehmen. „Es ist unser Bestreben, gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge bundesweit die Plätze für die Familienorientierte Rehabilitation abzusichern. Die Spenden, die ich hier heute entgegennehmen darf, fließen unserem geplanten Neubauprojekt in Strausberg zu“, so die Geschäftsführerin.

Der gesamte Erlös aus dem laufenden Buchverkauf (ca. 22.000 €) kommt ausschließlich dem Neubauprojekt der Kindernachsorgeklinik zu Gute.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.familien-nachsorge.de sowie www.taekwon-do-kulmbach.de.

Bernau, 20.12.2107

————————–

Kontakt:
Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg gGmbH
Julia Knerr
Bussardweg 1
16321 Bernau
www.familien-nachsorge.de
Tel.: 033397/ 45 86 33
E-Mail: knerr@familien-nachsorge.deSandra Bandholz (Geschäftsführerin der Klinik)